Sons of the East

Australien

Sons of the East
Album: Palomar Parade
VÖ: 23.09.2022
Label: self-release

Die australische Band „Sons of the East“ schreibt eine moderne Erfolgsgeschichte: Für viele noch im Verborgenen – immerhin erschien noch kein full-length Album -, weisen sie bereits Millionen von Streams und ausverkaufte Shows in ganz Europa und Australien vor. Die Bandmitglieder Dan Wallage, Nic Johnston und Jack Rollins haben mit ihrer Musik bereits über 200 Millionen Streams auf Spotify, 14 Millionen Streams auf Apple Music und 47 Millionen YouTube-Plays auf der ganzen Welt erreicht, und ihre Popularität steigt weiter.

Dabei blieben die Jungs aus dem Northern-Beach-Distrikt Sydneys immer ihren Independent-Wurzeln treu. Und wie ihre musikalischen Helden, haben sie sich diese beeindruckende Fangemeinde durch zahlreiche energiegeladene Liveshows aufgebaut. Der kunterbunte, akustisch-elektrische Sound der Band, der sich auf alle klassischen Folk- und Country-Blues-Einflüsse wie Bob Dylan, The Band, Neil Young und englische Helden wie The Rolling Stones und The Kinks stützt, ist zu einem charismatischen Markenzeichen geworden: gefühlvoll, fröhlich und unwiderstehlich. Fein abgestimmter, mehrstimmiger Harmoniegesang, Banjo, Akustikgitarre und traditionelles Songwriting. Wer mag da nicht an die Mumford & Sons, The Lumineers oder auch Josh Rouse denken?

Songs wie „Into The Sun“, „My Repair“, „Come Away“ und „California“ tänzeln leichtfüßig, ihre Melodien strahlen euphorisch, und so sind sie mit über 60 Millionen Streams zu engen Lebensbegleitern und Klassiker für zigtausende Fans geworden, die die Lieder am liebsten bei den Liveshows mitsingen – inbrünstig und beseelt.

Am 23. September 2022 werden „Sons Of The East“ nach vielen Singles und EPs ihr Debütalbum „Palomar Parade“ veröffentlichen. Damit kommen sie auch wieder nach Europa auf Tour, anschließend beginnen sie ihre allererste Konzertreise durch Nordamerika.

Video

Termine