News

UCHE YARA veröffentlicht GOLDEN DAYS EP

Die Geschichte von UCHE YARA ist einzigartig, ihre Musik auch:

Wer kann schon von sich behaupten, vor dem Release der ersten Single über 30 Festivals in ganz Europa gespielt zu haben? Wer hatte zu ihrer ersten Single ein Banner am New Yorker Times Square? Und liefert dann noch vor dem Release der Debüt-EP eine unverschämt großartige COLORS Show ab?

Doch trotz alledem bleibt UCHE YARA einfach cool. Die Österreicherin mit der irren stimmlichen Range und der einnehmenden Aura hat am 3.5. ihre erste EP "GOLDEN DAYS" veröffentlicht. Ein Statement voller Sonne und Empowerment.

Als Anspieltipp empfehlen wir das Video zum Titelsong.


Betti Kruse kündigt EP an

Betti Kruse steht für Neue Deutsche Beatmusik. Inspiriert sind die fünf Songs der Debüt-EP „Für alles gibt's ne Lösung“ vom Easy-Listening-Sound eines James Last, den schwärmerisch frechen Texten von Hildegard Knef und den lässig zurück gelehnten Gitarren der Motown-Ära. Bei Betti Kruse (Wiebke Kruse + Tace van Henntinga) wird das dann deutscher Motown-Schlager. Heute erinnern die Songs am ehesten an den Sound von Carsten Meyer / Erobique. Mit einer Zigarette im Mundwinkel und einem Cappuccino am Zeigefinger schreibt Betti Kruse große Geschichten im Kleinformat; die Texte zwischen eigen und weiblich kämpferisch wie eine gut gealterte Nena.

Die Musik wird für Menschen da sein, die einfach schöne Lieder hören wollen, die schmunzeln und nachdenken und dann wieder schmunzeln wollen. Aber auch für Liebhaber*innen, die sich an analogen Streichquartetten und Bläsersätzen auch heute noch erfreuen können. Für alle, die nostalgisch aber nicht stehengeblieben sind.

Live u.a. am 31.08. in Schleswig beim Norden Festival!

Musikvideo zu „Wie der Wind“


C'est Karma kündigt Debütalbum an

C’est Karma kündigt am 22.03. ihr Debütalbum how to peel an orange an (VÖ 13.09.) und veröffentlicht die neue Single „Got It“ über Trans- und Queerphobie.

Die in Amsterdam lebende und in Luxemburg als Tochter einer portugiesischen Mutter und einem italienischen Vater aufgewachsene Karma Catena hat eine tiefe Verbindung zu ihrem portugiesischen Erbe. Das zeigt sich immer wieder auf ihrem kommenden Debüt, einer tiefgreifenden Auseinandersetzung mit kulturellem Erbe, Trauma und Gemeinschaft. Von Karmas Hingabe, Elemente der traditionellen Fado-Musik in Popmusik einzubauen, bis hin zu ihrer Verwendung der Sprache, ist Portugal auf how to peel an orange stets thematisch präsent. Nicht zuletzt nahm die 22-jährige das Album gemeinsam mit der amerikanischen Produzentin Margo W in Lissabon auf. Für C’est Karma verkörpert dieser Ort die Dichotomie von Sorglosigkeit und Unbehagen, die sich durch das gesamte Projekt zieht - für sie ist es ein Ort voller Wärme, Liebe und Freude, der jedoch auch stark von Queerphobie, Verzweiflung und Schmerz geprägt ist.

Letztere sind die treibende Kraft hinter der neuen Single “Got It”, die als gefühlt harmlose Pianoballade beginnt, sich dann aber in eine Fado-inspirierte Alt-Pop-Elegie entwickelt. Entstanden aus dem Gefühl der Angst, dass sowohl queere Räume als auch der allgemeine Raum für Mitglieder der LGBTQ+-Community wie sie selbst immer unsicherer werden, erklärt Karma:

“Got It ist ein Song über Hass, der auf Widerstand trifft. Es ist extrem erschütternd und empörend die zunehmende Queer- und Transphobie in verschiedenen Teilen der Welt mitzuerleben. Als ich aufwuchs, habe ich immer gehofft, dass ich mich nie um meine eigene Sicherheit und die meiner Freundinnen sorgen muss. Dieser Traum ist jedoch nicht in Erfüllung gegangen und zerplatzt regelmäßig an den harten Kanten der Realität. Ich wollte einen Song über die Bedeutung aktivistischer Unterstützung für jene schreiben, die sie am meisten benötigen. Und die absolute Wichtigkeit unterstreichen, dass queere und Transpersonen um jeden Preis geschützt werden müssen. Obwohl der Song als sanfte Ballade beginnt, verwandelt sich der Beat in eine tanzbare Hymne auf queere Befreiung, Widerstand und Freude.”

how to peel an orange kann ab sofort in Karma's Shop vorbestellt werden.


Mina Richman veröffentlicht Debütalbum

Die deutsch-iranische Sängerin Mina Richman hat ihr Debütalbum „Grown Up“ veröffentlicht.
Medial war die Resonanz gigantisch. Im Radio liefen gleich vier Singles auf großen Rotationen, das Album wurde im fluter, der MISSY, dem L-Mag und vielen weiteren Magazinen gefeatured und unter anderem bei FluxFM und Deutschlandfunk Kultur als Album der Woche ausgezeichnet.

Jetzt ist Mina mit ihrer Band auf großer Tour - alle Tourdaten.

Webseite von Mina Richman
Musikvideo zu „Referee“


Jordan Mackampa veröffentlicht neues Album "Welcome Home, Kid!"

Am 16. Februar 2024 veröffentlicht Jordan Mackampa sein mit Vorfreude erwartetes Album „Welcome Home, Kid!“ über AWAL.

„Welcome Home, Kid!“ führt Jordan Mackampa zurück zu seiner Liebe für R&B, Soul, Funk und Gospel und verweist auf Dru Hill und Blackstreet. Dabei entsteht ein neuer Klang, der an seine früheren Soundcloud-Arbeiten und die Nostalgie seiner Kindheit erinnert. Es ist ein mutiges Album und präsentiert einen äußerst selbstbewussten Künstler, der sich nicht länger davor scheut, seine Blackness, seine Queerness oder seine sexuelle Ausdrucksweise in all ihren Formen zu zeigen. Den Weg zu diesem Punkt zu finden, hat Jordan Jahrzehnte des Wachstums, der Geduld und schmerzhafter Lektionen gekostet. Nun kann er stolz zu seiner Schwarzen Identität stehen. „Welcome Home, Kid!“ erzählt die Geschichte, wie er zu diesem Zustand des Selbstwertgefühls gelangt ist, sowie die vielfältigen, komplexen und schönen Perspektiven dieser Schwarzen Identität.


GINA ÉTÉ kooperiert mit Backseat

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr die neue Musik der wundervollen GINA ÉTÉ veröffentlichen werden. Das Debütalbum der Zürcher Künstlerin, „Erased By Thought“, hatte uns in seiner Ausdrucksstärke, Musikalität und Emotionalität begeistert.

Mit einem Livesession-Video zum Song „The Bet“ gibt die charismatische Schweizerin einen ersten musikalischen Einblick in die neuen Stücke.

GINA ÉTÉ auf Instagram / Spotify


Grandaddy kündigen neues Album an

Zuletzt war es ziemlich still geworden um die legendäre Indie-Rock-Band Grandaddy aus Kalifornien. Bis heute: Denn im Februar 2024 wird ihr brandneues Studioalbum „Blu Wav“ via Dangerbird Records erscheinen. Kürzlich feierten Grandaddy ihr Schaffen mit einer Reihe von Wiederveröffentlichungen zum 20-jährigen Bestehen, darunter das hochgelobte Sumday Twunny-Boxset, das von Pitchfork als „Best New Reissue“ ausgezeichnet wurde. Auf Wunsch der Familie seines Freundes und Psychedelic-Pop-Kollegen Mark Linkous steuerte Lytle auch Gesang zu einem posthumen Sparklehorse-Album bei. Grandaddy haben fünf offizielle LPs veröffentlicht, zuletzt 2017 das Album „Last Place“. Zu den Mitgliedern von Grandaddy gehören Jason Lytle, Aaron Burtch, Jim Fairchild, Tim Dryden und der 2017 verstorbene Kevin Garcia.

Die erste Single „Watercooler“ erschien am 25. Oktober via Dangerbird Records und ist damit die erste Single ihres neuen Albums „Blu Wav“ (Februar 2024).

"Beautiful, heartbreaking lead single" Stereogum
"The album gets its name from combining the genres “bluegrass” and “new wave,” with those two sounds clashing somehow seamlessly on the introductory track" Rolling Stone US


Ami Warning veröffentlicht über Backseat

„Ich glaube es passiert ganz schnell, dass kaum noch Zeit übrig bleibt für die eigenen Bedürfnisse und Träume zwischen all dem Alltagsstress und Pflichten. Ich hoffe der Song macht Lust loszutanzen, auszubrechen, sich zu trauen und das Leben zu zelebrieren.“ - Die Münchener Sängerin und Songwriterin Ami Warning über ihre neue Single „Wie lang“, die am 27. Oktober via Backseat erscheint.

Es gibt nicht viele Künstlerinnen wie Ami Warning, die sich mit jedem Song und jedem Album ein Stück weit neu erfindet und es dabei schafft, sich selbst immer näher zu kommen. Mut und Verletzlichkeit, Zweifel und Stärke - das sind bei ihr keine Gegensätze, sondern wichtige Wegweiser. Man hört sie schon allein in ihrer unverwechselbaren Stimme - die so tief und sanft, rau und kratzig, perfekt und unperfekt gleichzeitig klingt.

Amis Songs sind Momentaufnahmen auf der Suche nach Freiheit und Leichtigkeit. Nach den wahren Momenten in einer durchgetakteten Welt voller Erwartungen, die Ami gelernt hat, links liegen zu lassen (wenn es sein muss). Dabei singt sie nie gegen die Welt, sondern für sie - oft melancholisch, immer soulful, ehrlich und geradeheraus.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!

Webseite Ami Warning
Instagram
YouTube
Spotify


UCHE YARA veröffentlicht Debütsingle "www she hot"

Gut ein Jahr lang hat UCHE YARA bereits der kompletten Musikindustrie den Kopf verdreht - ohne einen einzigen offiziellen Release. Ob bei Supports für Bilderbuch, die Rolling Stones (mit Bilderbuch) oder auf Festivals von Maifeld Derby über appletree Garden bis demnächst zu Reeperbahn Festival und Pitchfork London; die junge Multiinstrumentalistin verzaubert mit einer unfassbaren Aura und irre starken Songs. Heute ist die erste Single erschienen: "www she hot". Hier geht es zum wirkungsstarken Musikvideo.

UCHE YARA Live:
20.-23.09. Hamburg, Reeperbahn Festival
14.10. Hannover, Kiezkultur Festival
11.11. UK-London, Pitchfork London Festival
21.11. Berlin, Introducing


Say Yes Dog kündigen neues Album an

Die Hunde bellen wieder! Nach kleiner Abstinenz melden sich die tanzwütigen Indie-Boys von Say Yes Dog mit der neuen Single "Not Your Thing" und dem dazugehörigen dritten Album "DRÄI" zurück.
Der neue Song erzählt die Geschichte eines Pechvogels - inkl. charmant-schrägem Musikvideo. Bei der Perspektive sehen wir aber eher Glücksmomente: Alle anstehenden Deutschlandkonzerte im November sind ausverkauft, sodass zum Albumrelease gleich noch eine Rutsche ansteht. Die Vorfreude ist immens!

Say Yes Dog live
01.11. D-Hamburg, Hebebühne (sold-out)
02.11. D-Köln, Jaki (sold-out)
03.11. NL-Amsterdam, Paradiso
04.11. F-Paris, Le Hasard Ludique
05.11. UK-London, Moth Club
07.11. LUX-Luxembourg, De Gudde Wellen (sold-out)
09.11. D-München, Milla (sold-out)
10.11. AT-Wien, Arena
11.11. D-Berlin, Marie-Antoinette (sold-out)

“DRÄI”-Tour 2024
29.02. D-München, Strom
01.03. D-Köln, Gebäude 9
02.03. D-Hamburg, Mojo
09.03. D-Berlin, Festsaal Kreuzberg

Tickets gibt es hier!


Jordan Mackampa Album "Welcome Home, Kid!"

Wir lieben den Soul- & Neo-R&B Darling Jordan Mackampa schon lange. Aber das neue Album "Welcome Home, Kid!" (VÖ 16.02.2024), das Jordan kürzlich mit der neuen Empowerment-Single "Proud Of You" ankündigte, hat uns komplett umgehauen.
Gereift und Erwachsen zeigt sich der Brite mit kongolesischen Wurzeln auf dem neuen Album. Stolz und gleichzeitig verletzlich erzählt er in beeindruckender Offenheit von seiner Querness, seiner Blackness und seinem besonderen Erfahrungsschatz anhand ebendieser Identität. Ganz große Empfehlung, das Album könnt ihr bereits jetzt bei uns anfragen.

Am 21.09. spielt Jordan auf dem Reeperbahn Festival, weitere Konzerte folgen. Eine komplette Übersicht findet ihr unter diesem Link.


DOTA in den #10 Albumcharts und auf Tour

Nach dem großen Erfolg des ersten Albums widmete sich die Berliner Band DOTA erneut musikalisch den Texten der Dichterin Mascha Kaléko. Am 30.06. erschien „In der fernsten der Fernen“. Das Album war drei Wochen in den #100 der offiziellen Albumcharts, mit einer Höchstposition auf der #8. Jetzt kommt DOTA mit dem Erfolgsalbum auf große Tournee.

DOTA Live
präsentiert von Kulturnews
09.09.2023 Schweinfurt - Nachsommer @ Forum
10.09.2023 Dresden - Staatsschauspiel (ausverkauft)
12.09.2023 Magdeburg - Altes Theater
13.09.2023 Erfurt - Alte Oper
14.09.2023 Hannover - Theater am Aegi
20.09.2023 Halle a.d.Saale - Steintor-Varieté
21.09.2023 Mannheim - Capitol
22.09.2023 Erlangen - Redoutensaal
23.09.2023 Bad Vilbel - Vilco
04.10.2023 Mülheim a.d.Ruhr - Stadthalle (Theatersaal)
05.10.2023 Leer - Theater an der Blinke
06.10.2023 Hamburg - Kampnagel
21.10.2023 Eisenhüttenstadt - Friedrich-Wolf-Theater
05.11.2023 Göttingen - Göttinger Literaturherbst @ Deutsches Theater
09.11.2023 Leipzig - Haus Auensee
10.11.2023 Stuttgart - Theaterhaus
11.11.2023 Karlsruhe - Tollhaus
12.11.2023 St. Wendel - Saalbau
13.11.2023 Zürich - Theatersaal im Volkshaus
14.11.2023 Merzhausen bei Freiburg - Forum
16.11.2023 Mainz - Frankfurter Hof
17.11.2023 Köln - Theater am Tanzbrunnen
18.11.2023 Jena - Volkshaus
28.02.2024 Rostock - Theater des Friedens
29.02.2024 Bremen - Schlachthof Kesselhalle
01.03.2024 Berlin - Admiralspalast
09.03.2024 Wien - Akzent Theater
10.03.2024 München - Leo17

Alle Ticketlinks und weitere Infos gibt es hier.



Neue Indie-Supergroup Artur & Vanessa

Artur & Vanessa ist das neue Bandprojekt von Moritz Krämer und Francesco Wilking (Die Höchste Eisenbahn), Catharina Schorling (CATT), Wencke Wollny (Karl die Große), Malte Huck (Beachpeople, AnnenMayKantereit), Liv Solveig, Benedikt Reising (Hildegard lernt fliegen) und Pascal el Sauaf.

Artur & Vanessa sind zufällig entstanden. Auf die Anfrage, ob sie gemeinsam einen Roman schreiben würden, fingen Moritz Krämer und Francesco Wilking (Die Höchste Eisenbahn) irgendwann 2017 an sich eine Geschichte als SMS hin und herzuschicken. Nach 11 kurzen Szenen im Nachrichtenformat war es dann vorbei. Ziemlich schnell wurde den beiden klar, dass das eher ein Konzeptalbum als ein Buch werden würde. Also riefen sie Freundinnen an, mit denen sie noch nie zusammen musiziert hatten, mit der Frage: Wir haben eine Geschichte geschrieben, es geht um Artur und Vanessa, die einen Freizeitpark gründen in dem jeder ein neues Leben anfangen kann und fast darin umkommen, wir würden gerne Lieder daraus machen, 10 Tage, jeden Tag eins, bei Pascal im Studio Nord, hast du Zeit/Bock?

Acht mal JA! und alle verbrachten eine super Zeit im frühlingserwachenden Norden. Pascal stellte Mikrophone auf, 1000 Mal um, trommelte und drückte dabei auf record. "Man muss dabei gewesen sein, mitgegessen und -getrunken haben, um zu verstehen, was da passiert ist“ sagt CATT, „Keine Ahnung, auf einmal waren die Songs fertig und ich saß wieder im Zug nach Leipzig in mein altes Leben“ sagt Wencke Wollny, „Crazytown“ sagt Malte Huck und lacht wie Jolly Jumper. „Für mich ist das ein Job wie jeder andere“ kommt von Benedikt, um die Abschiedstränen zu unterdrücken. „Nichts wird mehr sein wie es war“ ruft Liv beim Gehen.

Wie schön, aus einer Flitzidee ist eine Geschichte geworden und aus einer Ferienfreizeit mit Freund*innen eine Platte, die naiv, bunt, verzweifelt, lustig ist, wie die Geschichte von Artur & Vanessa, zwei, denen wir es so gegönnt hätten, dass sie es schaffen.

Am 2. Juni erschien die erste Single „Die Verlorenen“. „Wer sind die Verlorenen, die draußen rumrennen, hinfallen und nicht wieder aufstehen können?“ Große Fragen verpackt in Musik, die Dir hoch hilft, Dich in den Arm und mit auf die Tanzfläche nimmt, wo alle anderen ohne Antworten auch schon rumhüpfen.

Zum Musikvideo


DOTA mit neuem Maléko Album

Nach dem großen Erfolg des ersten Albums widmet sich die Berliner Band DOTA erneut musikalisch den Texten der Dichterin Mascha Kaléko.

Auf einem Konzert wird Dota Kehr von einem Fan ein Büchlein zugesteckt, Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der Direktheit der Gedichte und fasst den Plan, aus den Texten Musik zu machen. Was 2020 mit einem ersten Album begann, wird nun mit einem Doppel-Album fortgeführt. Am 30.06. erscheint mit „In der fernsten der Fernen“ ein neues Doppel-Album, auf dem auch zahlreiche Gastsänger*innen zu hören sind: Gisbert zu Knyphausen, Dirk von Lowtzow (Tocotronic), Funny van Dannen, und und und...

DOTA Live
präsentiert von Kulturnews
28.07.2023 Darmstadt - Centralstation
29.07.2023 Saarburg - Kaserne Open Air
09.09.2023 Schweinfurt - Nachsommer @ Forum
10.09.2023 Dresden - Staatsschauspiel (ausverkauft)
12.09.2023 Magdeburg - Altes Theater
13.09.2023 Erfurt - Alte Oper
14.09.2023 Hannover - Theater am Aegi
20.09.2023 Halle a.d.Saale - Steintor-Varieté
21.09.2023 Mannheim - Capitol
22.09.2023 Erlangen - Redoutensaal
23.09.2023 Bad Vilbel - Vilco
04.10.2023 Mülheim a.d.Ruhr - Stadthalle (Theatersaal)
05.10.2023 Leer - Theater an der Blinke
06.10.2023 Hamburg - Kampnagel
21.10.2023 Eisenhüttenstadt - Friedrich-Wolf-Theater
05.11.2023 Göttingen - Göttinger Literaturherbst @ Deutsches Theater
09.11.2023 Leipzig - Haus Auensee
10.11.2023 Stuttgart - Theaterhaus
11.11.2023 Karlsruhe - Tollhaus
12.11.2023 St. Wendel - Saalbau
13.11.2023 Zürich - Theatersaal im Volkshaus
14.11.2023 Merzhausen bei Freiburg - Forum
16.11.2023 Mainz - Frankfurter Hof
17.11.2023 Köln - Theater am Tanzbrunnen
18.11.2023 Jena - Volkshaus
28.02.2024 Rostock - Theater des Friedens
29.02.2024 Bremen - Schlachthof Kesselhalle
01.03.2024 Berlin - Admiralspalast
09.03.2024 Wien - Akzent Theater
10.03.2024 München - Leo17

Alle Ticketlinks und weitere Infos gibt es hier.


Amilli kündigt Debütalbum „SOAMI“ für den 12.05.2023 an und veröffentlicht neue Single „Suitable“

Lange haben wir auf diesen Moment gewartet, endlich ist es soweit: Die tolle Amilli kündigt heute ihr Debütalbum „SOAMI“ für den 12.05.2023 an und veröffentlicht zur Feier des Tages die neue Single „Suitable“.

So richtig in den Kopf will das immer noch nicht. Dass die Frau mit dieser unglaublich warmen, gefühlvollen, leicht versoffenen Stimme aus Bochum kommt. Und nicht aus London. Denkt man bei ihr doch viel eher an Amy Winehouse als an Ruhrpott. So richtig in den Kopf wollte Amilli auch ihre Karriere lange nicht so richtig. Doch jetzt folgt, nach 1Live Krone, Tourneen mit AnnenMayKantereit und Giant Rooks, Festivals von Lollapalooza bis Pop-Kultur und zwei wundervollen, vielseitigen EPs endlich: Das Debütalbum.

"SOAMI" ist nicht nur dem Titel nach ein zutiefst persönliches Werk. Auf dem Album spürt man den beeindruckenden Wandel der jungen Frau, die bisher eher Geschichten erzählte. Doch jetzt handeln die selbstbewusste Songs vordergründig von ihren eigenen Erfahrungen und Beziehungen, von Selbstermächtigung und - reflektion.

Ihr Debüt entstand größtenteils bei Amilli zuhause und in einem Ferienhaus auf dem Land. Während der Arbeit an den Songs hat die Bochumerin viel darüber gelernt, ihrer eigenen Intuition zu vertrauen, anstatt links und rechts zu gucken. Dieses Selbstvertrauen spiegelt sich in den vielseitigen Facetten, die Sie und ihr musikalischer Soulmate und Produzent Leo auf diesen elf Tracks präsentieren, ohne dabei den roten Faden zu verlieren.

Amilli singt über Fernbeziehungen und die damit verbundenen Herausforderungen oder über die Angst aus ihrer Komfortzone zu treten. Aber auch das errungene Selbstbewusstsein, genau dies tun zu können, spielt eine große Rolle auf „SOAMI“. Die Songs sind mal sehr intim, an anderer Stelle aber auch leichtfüßig und tanzbar, wie die heute erschienene Single "Suitable".

„‘Suitable‘ entstand gemeinsam mit Leo und dem Londoner Produzenten Dan Holloway. Die Grundstruktur des Songs schrieben wir pandemiebedingt im Laufe einer Zoomsession, was sehr ungewöhnlich war aber unfassbar viel Spaß gemacht hat, weil wir uns total gut verstanden haben. Nachdem ich eine Weile eher traurige, tiefgehende Songs geschrieben habe, brauchte ich unbedingt mal wieder etwas Leichtes, Selbstbewusstes und Selbstbestimmtes. Heraus kam ‘Suitable‘, ein Song über eine kurzen, zwanglosen Flirt. Die Erzählerin ist emotional nicht wirklich involviert und merkt, dass die andere Person auch nicht wirklich gut für sie ist,“ erzählt Amilli.

„SOAMI“ ist ein erwachsenes Album geworden, das gleichzeitig Kraft gibt und Spaß macht. Umso größer ist die Freude, dass der Release von drei exklusiven Konzerten begleitet wird:

19/05/2023 Hamburg - Hebebühne
20/05/2023 Köln - Luxor
21/05/2023 Berlin - Monarch


Mavi Phoenix: Neues Album "biggest asshole in the room" erscheint im Mai

Im Mai 2023 veröffentlicht Mavi Phoenix sein drittes Album, in Europa via LLT Records und Anti Fragile Records in den USA. Damit gewährt uns der irre umtriebige Künstler erneut einen unverschämt mutigen Einblick in sein Leben.

Mavi kehrt zu seinen Wurzeln als Produzent zurück und präsentiert ein größtenteils in Eigenregie produziertes Album - mit all der künstlerischen Freiheit, dem Risiko und der Transparenz, die damit einhergehen.

Dieses Album zeigt den realsten Mavi, den ihr je gehört habt. Nicht nur von seiner musikalischen Seite, sondern auch in Bezug auf die persönlichen Themen, die er darin zum Ausdruck bringt und offenlegt. "biggest asshole in the room", so lautet der Titel des Albums und der ersten Single. Roh, provokativ, mutig und brutal autobiografisch gibt er den Ton an für jeden einzelnen Deep Dive, den Mavi hier untertimmt. Dabei verkörpert und umarmt er tabubrechende Ehrlichkeit, radikales Bewusstsein und das Feiern des menschlichen Geistes.

Selten konnte man gleichzeitig so gut bouncen und sich selbst reflektieren. Mit seinem vielschichtigen, beatlastigen, melodischen Rap-Album mit Herz bietet Mavi Phoenix genau das und zeigt erneut sein einzigartiges Talent. Ein absolutes Muss in diesem Frühjahr.

Seine gleichnamige Single ist bereits Anfang März erschienen und macht Freude auf sein neues Album.

Hier geht´s zur Single.


Ane Brun feiert Jubiläum mit Tour und Releases

Ane Brun veröffentlicht zum 20-jährigen Bandjubiläum ein Album ihrer beliebtesten Cover

In den zwei Jahrzehnten ihrer Karriere hat die Norwegerin Ane Brun einen weiten Weg zurückgelegt, seit sie auf den Straßen Barcelonas als Straßenmusikerin die Lieder anderer Leute vortrug. Und doch ist es in mancherlei Hinsicht gar nicht so weit. Heute ist sie eine beliebte Singer-Songwriterin mit zehn Studioalben und zahlreichen Auszeichnungen. Mit ihrer einzigartigen, ausdrucksstarken Stimme und ihrem intuitiven Gespür für Melodien setzt sie die hohe Kunst der Coverversion fort.

„Portrayals“ versammelt zum ersten Mal zwölf von Ane Bruns beliebtesten Coverversionen sowie eine bisher unveröffentlichte Version des Rodgers & Hart-Standards „Blue Moon“. Ane Bruns Bearbeitungen, die insgesamt über 250 Millionen Mal auf Spotify gestreamt wurden und in Filmsoundtracks, Werbespots und Fernsehserien wie „Normal People“ und „Peaky Blinders“ zu hören sind, bewegen sich auf zarte, unvergessliche und oft verblüffende Weise.

„Portrayals“ ist die erste in einer Reihe geplanter Veröffentlichungen im Jahr 2023, um das 20-jährige Jubiläum ihres Debütalbums „Spending Time With Morgan“ zu feiern. „Cover sind ein wichtiger Teil meiner Karriere“, sagt Ane Brun. „Es ist fast eine eigene Karriere. Es hat seine eigene Dynamik. Ich wollte das feiern, indem ich diesen Songs ihren eigenen Raum gebe.“

The 20th Anniversary Tour, präsentiert von Kulturnews & Laut.de
17.10.2023 Berlin – Admiralspalast
24.10.2023 Hamburg – Fabrik
Tickets hier


Amilli veröffentlicht neue Single "Stuck In My Head"

So richtig in den Kopf will das immer noch nicht. Dass die Frau mit dieser unglaublich warmen, gefühlvollen, leicht versoffenen Stimme aus Bochum kommt. Und nicht aus London. Denkt man bei ihr doch viel eher an Amy Winehouse als an Ruhrpott.

So richtig in den Kopf wollte Amilli auch ihre Karriere lange nicht so richtig. Die immer noch junge Musikerin hat damals, 2018, einfach mal angefangen Musik zu machen und einen Song auf Soundcloud hochgeladen – der von ihrem musikalischen Soulmate Leo entdeckt wurde. Die Beiden verabredeten sich zum Musik machen und schnell entstand „Rarri“, Amilli war plötzlich überall. Es folgten eine 1Live Krone, Tourneen mit AnnenMayKantereit und Giant Rooks, Festivals von Lollapalooza bis Pop-Kultur. Außerdem zwei wundervolle, vielseitige, von Kritiker*innen und Publikum gefeierte EPs.

Zuletzt wurde etwas ruhiger um die Sängerin – jetzt ist klar warum: Am 27.01. veröffentlicht Amilli ihre neue Single „Stuck In My Head“!

„‘Stuck In My Head‘ lebt von dem Gedanken, dass ich einfach Lust hatte, Songs zu machen, die Bock machen und Selbstbewusstsein ausstrahlen,“ erklärt Amilli. Spürt man sofort. Mit seinem treibenden Drum’n’Bass-Beat und der catchy Hookline, präsentiert der Song eine neue Seite der Bochumerin. Auch beim Songwriting ist eine spannende Entwicklung spürbar. Denn wo sie früher vielfach eher die Storytellerin war, wird Amilli persönlich. Schon der Anfang des Jahres erschienene Song „I Know, I Know“ erzählte von einer Beziehung im engen Umfeld. „Stuck In My Head“ beschäftigt sich ebenfalls mit der eigenen Gefühlswelt. Amilli erzählt:

„Eigentlich hat man keine Lust auf Bindung und will unabhängig sein, doch dieser eine Mensch weckt doch mehr Interesse als gewollt. Die Person zieht einen in ihren Bann und geht einem einfach nicht aus dem Kopf.“

Auch ihre neue Single bleibt definitiv im Kopf. Nicht die schlechteste Voraussetzung für das Debütalbum von Amilli, das dieses Jahr erscheinen wird. Der internationale Sound von „Stuck In My Head“ zeigt ganz klar die Ambitionen – die Vorfreude ist riesig.


Zwischen Björk, Jazz und Techno: Surma veröffentlicht Zweitwerk "AllA"

Von NPR's Bob Boilen als eine der besten Entdeckungen des SxSW 2018 ausgewählt, lässt sich Surma von der Stille inspirieren, um ihr eigenes Universum von Songs aus Jazz, Elektronik und einer Vielzahl von Einflüssen zu erschaffen. Um Wege zu erkunden, die nicht immer offensichtlich sind, aber mit einer starken Identität, ihrer eigenen Phonetik und in der Lage, einzigartige Momente zu schaffen, die uns von den nordischen Fjorden bis zu kosmopolitischen Städten führen können.

Kürzlich veröffentlichte Surma mit "Islet" die erste Single aus dem beeindruckenden zweiten Album "AllA", das am 11. November auf Omnichord Records erscheint. Ein Album mit mehreren Features von Musikern mit aus den Bereichen Klassik, Punk, Jazz, World und Techno.

Allein auf der Bühne, umgeben von einem Dutzend Instrumenten und mit ihrer Stimme, formt die portugiesische Eklektikerin ihre eigene Sprache und ihr eigenes Klanguniversum. Ihr wundervolles Debüt "Antwerpen" wurde 2017 von IMPALA als bestes unabhängiges europäisches Album des Jahres nominiert. Von 2017 bis 2019 spielte sie von New York bis Guangzhou, von Sao Paulo bis Reikjavik, von Macao bis Ljubljana, von NOS Primavera Sound bis London's 100 Club, von Eurosonic bis SxSW. In nur drei Jahren tourte Surma durch 18 Länder.

Danach wurden ihre Pläne durch die Pandemie zunichte gemacht, sie komponierte für Theater und Kino, bereitete Konzerte für Babys vor, nahm ein Album mit einer Band auf, die von Menschen mit Zerebralparese gegründet wurde (5ª Punkada) und bereitete ihr neues Material für ihr Comeback-Album vor.

In diesem Sommer war Surma mit ihrer Soloshow und ihren DJ-Sets auf Festivals in der ganzen Welt zu Gast, von Südkorea (Deagu International Music Week) über die USA (NYC Central Park) bis nach Europa (u. a. Europavox in Frankreich und Sziget in Ungarn).

SURMA ist in der Tat dabei, etwas Einzigartiges zu schaffen!