News

Blanks veröffentlicht erste EP

Mit ‘CHEAP SODAS AND ICE CREAM KISSES‘ erscheint am 07. August die erste EP des holländischen Singer-Songwriters BLANKS. Die EP ist eine Zusammenstellung seiner bisher beliebtesten Songs und einem neuen exklusiven Titel ‘Favorite Nightmare‘.

Singer-Songwriter Simon de Wit, aka BLANKS, hat es geschafft, wovon viele in seiner Generation träumen. Er nutzt YouTube, um seine Musik in der Welt zu verbreiten und baute sich so in Rekordzeit eine internationale Fangemeinde auf. Sein YouTube-Kanal „Music by Blanks“ hat mittlerweile mehr als eine Million Abonnenten.

Musikalisch fühlt sich der holländische „sonny boy“ in seiner geliebten Ära des Dance/Pop der 80er Jahre am wohlsten. Euphorische und sommerliche Pop-Hymnen feuert BLANKS aus seinem Köcher und bietet uns den perfekten Soundtrack für lange Sommernächte.

Die neue Single ‘Favorite Nightmare‘ ist eine charakteristisch fröhliche Auseinandersetzung mit den verwirrenden und irritierenden Gefühlen, die in Folge einer Trennung auftreten können. In gewohnter BLANKS Manier überträgt sich die positive Energie und der Enthusiasmus des Musikers direkt in die Melodie und treibt den Song voran.

In einem Sommer, in dem wir alle Positivität brauchen, die wir kriegen können, ist die EP ‘CHEAP SODAS AND ICE CREAM KISSES‘ genau der richtige Anspieltipp für einen musikalischen Road Trip in eine unbeschwerte Zeit.


Neue DI-RECT Single bricht alle Dämme

"Soldier On", die erste Single eines neuen Albums von DI-RECT, bricht in den Niederlanden alle Dämme:
Auf Spotify wurde der Song bereits über 12 Millionen Mal gestreamt, damit hat er Gold-Status erreicht!
Hier geht es zum Lied
Hier das schöne Musikvideo zum Song.

Zudem rangiert der Titel seit Wochen in den Airplay-Charts. Aufbauend auf die langjährige Bandhistorie und die tollen Erfolge im Heimatland, wird nun ein Fokus auf die deutschsprachigen Länder gelegt. Backseat wird das neue Studioalbum im Herbst veröffentlichen.


Texanischer Folk von Jess Williamson

Die texanische Folk-Musikerin Jess Williamson wird ihr neues Album "Sorceress" am 15. Mai über das Label Mexican Summer (Allah-Las, Ariel Pink, Cate Le Bon, Jessica Pratt) veröffentlichen.

Das Album klingt fein geschliffen und selbstsicher und es trifft direkt ins Mark - wie es ein moderner Klassiker tun sollte! In elf Country-Western-Gebeten und Pop-Beschwörungen verschmilzt Williamson das Magische mit dem Alltäglichen und lässt es universell wirken. Mit einem tiefschwarzen Kaleidoskop aus verstaubtem Kino der 70er Jahre, Country-Musik der 90er Jahre und luftiger Psychedelia der Westküste webt "Sorceress" die wilden Liebesbriefe einer Frau in eine verwirrende Gegenwart und ungewisse Zukunft - mit Reflexionen über Weiblichkeit und das Streben nach Perfektion, New-Age-Glauben und -Praktiken, Kritik am Kapitalismus und an den sozialen Medien, Landschaften des Südens und des Westens sowie intime Details über das Leben und den Tod von geliebten Menschen und Freunden.

Hier ein schöner Beitrag auf Bedroomdisco.de über den Song "Infinite Scroll" und dessen mystisches Musikvideo.


Ane Brun kündigt Tournee und Album an

Ane Brun kündigt ihre erste Europareise seit der "Directions"-Tournee 2016 an. Die Termine folgen auf ihr erstes Studioalbum mit Originalmaterial seit fünf Jahren, welches im Herbst erscheinen soll. Bereits am 21. Februar wird mit "Don't Run And Hide" eine erste Single präsentiert, veröffentlicht von ihrem eigenen Label Balloon Ranger Recordings.

Wie es typisch für Ane Brun ist, die sich selten wiederholt, wird sie auf der Tournee mit einer neu zusammengestellten Band auftreten. "Mit drei von ihnen habe ich schon häufig gespielt - Per Eklund (Schlagzeug), Martin Hederos (Keyboards), Johan Lindström (Keyboards, Pedal Steel, Gitarren) - eine Menge", erklärt sie, "aber dieses Mal kommen drei neue Mitglieder hinzu: Felisia Westberg (Bass), Lovisa Samuelsson (Cello, Schlagzeug) und Siv Øyunn Kjenstad (Schlagzeug). Ich möchte die Energie der "Directions"-Tournee beibehalten und darauf aufbauen, aber auch Platz für die weichere Seite von mir finden. Außerdem wird es natürlich ein paar Cover geben!"

Hier die Daten:
04.11. Wien, WUK
05.11. München, Technikum
09.11. Offenbach, Capitol
10.11. Köln, Carlswerk
12.11. Berlin, Metropol
13.11. Hamburg, Fabrik
Präsentiert von Kulturnews & laut.de
Tickets via Wizard Promotions: wizpro.com


Vier Jahre nach "The Only Boy Awake": Meadows mit Debütalbum

Intim, ergreifend, authentisch und tiefgründig: Meadows gibt sein Innenleben preis. Manchmal düster, manchmal hoffnungsvoll, aber immer voller Leben und Emotionen. Geboren und aufgewachsen ist der Fingerstyle Gitarrist und Songwriter Christoffer Wadensten in der Kleinstadt Söderköping an der Ostküste Schwedens. In den letzten Jahren bereiste er unter dem Pseudonym Meadows die Welt, verzauberte mit seiner introspektiven, akustischen Musik viele Clubs und Wohnzimmer.

Seine erste EP "The Only Boy Awake" wurde im Jahr 2016 auf dem Hamburger Label "What We Call Records" veröffentlicht. Der Titeltrack wurde in die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" ("13 Reasons Why”) aufgenommen und mittlerweile über 26 Millionen Mal auf Spotify gestreamt. Erst vier Jahre nach diesem Erfolg und nach zahlreichen Tourneen in seiner Heimat, Kontinentaleuropa, UK, Australien und Amerika steht nun die Veröffentlichung der ersten Langspielplatte an!

“The Emergency Album“ heißt das Werk, es erscheint am 27. März über das New Yorker Label AntiFragile Music, im Mai stehen 17 Konzerte in Deutschland und der Schweiz an!