Zwischen Björk, Jazz und Techno: Surma veröffentlicht Zweitwerk "AllA"

November 6th, 2022

Von NPR's Bob Boilen als eine der besten Entdeckungen des SxSW 2018 ausgewählt, lässt sich Surma von der Stille inspirieren, um ihr eigenes Universum von Songs aus Jazz, Elektronik und einer Vielzahl von Einflüssen zu erschaffen. Um Wege zu erkunden, die nicht immer offensichtlich sind, aber mit einer starken Identität, ihrer eigenen Phonetik und in der Lage, einzigartige Momente zu schaffen, die uns von den nordischen Fjorden bis zu kosmopolitischen Städten führen können.

Kürzlich veröffentlichte Surma mit "Islet" die erste Single aus dem beeindruckenden zweiten Album "AllA", das am 11. November auf Omnichord Records erscheint. Ein Album mit mehreren Features von Musikern mit aus den Bereichen Klassik, Punk, Jazz, World und Techno.

Allein auf der Bühne, umgeben von einem Dutzend Instrumenten und mit ihrer Stimme, formt die portugiesische Eklektikerin ihre eigene Sprache und ihr eigenes Klanguniversum. Ihr wundervolles Debüt "Antwerpen" wurde 2017 von IMPALA als bestes unabhängiges europäisches Album des Jahres nominiert. Von 2017 bis 2019 spielte sie von New York bis Guangzhou, von Sao Paulo bis Reikjavik, von Macao bis Ljubljana, von NOS Primavera Sound bis London's 100 Club, von Eurosonic bis SxSW. In nur drei Jahren tourte Surma durch 18 Länder.

Danach wurden ihre Pläne durch die Pandemie zunichte gemacht, sie komponierte für Theater und Kino, bereitete Konzerte für Babys vor, nahm ein Album mit einer Band auf, die von Menschen mit Zerebralparese gegründet wurde (5ª Punkada) und bereitete ihr neues Material für ihr Comeback-Album vor.

In diesem Sommer war Surma mit ihrer Soloshow und ihren DJ-Sets auf Festivals in der ganzen Welt zu Gast, von Südkorea (Deagu International Music Week) über die USA (NYC Central Park) bis nach Europa (u. a. Europavox in Frankreich und Sziget in Ungarn).

SURMA ist in der Tat dabei, etwas Einzigartiges zu schaffen.