Meadows

Schweden

Meadows
Album: The Emergency Album
Label: AntiFragile Music
VÖ: 27.03.2020

Intim, ergreifend, authentisch und tiefgründig: Meadows gibt sein Innenleben preis. Manchmal düster, manchmal hoffnungsvoll, aber immer voller Leben und Emotionen. Geboren und aufgewachsen ist der Fingerstyle Gitarrist und Songwriter Christoffer Wadensten in der Kleinstadt Söderköping an der Ostküste Schwedens. In den letzten Jahren bereiste er unter dem Pseudonym Meadows die Welt, verzauberte mit seiner introspektiven, akustischen Musik viele Clubs und Wohnzimmer.

Seine erste EP "The Only Boy Awake" wurde im Jahr 2016 auf dem Hamburger Label "What We Call Records" veröffentlicht. Der Titeltrack wurde in die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" ("13 Reasons Why”) aufgenommen und mittlerweile über 26 Millionen Mal auf Spotify gestreamt. Erst vier Jahre nach diesem Erfolg und nach zahlreichen Tourneen in seiner Heimat, Kontinentaleuropa, UK, Australien und Amerika steht nun die Veröffentlichung der ersten Langspielplatte an! “The Emergency Album“ heißt das Werk, inspiriert von dem amerikanischem Lyriker Frank O’Hara und dessen Fähigkeit, Gefühlszustände in Notfallsituationen einzufangen und zu beschreiben.

Für Wadensten markiert “The Emergency Album“ einen Wendepunkt, der Platz schaffen und einen neuen Zyklus in seinem musikalischem Schaffen einleiten soll. Das Album erscheint tiefsinnig, betrübt und wunderschön zugleich. Nichts darauf wurde gesampelt oder programmiert. Man mag sich Wadensten als verrückten Professor im Studio vorstellen, der mit akustischen Instrumenten und analogen Synthesizern ein zeitlos schönes Endergebnis schafft. Teils spärlich arrangiert, wenn er nur zur Gitarre singt, teils detailverliebt und ausladend. So oder so wird deutlich, dass Wadensten einer der großen skandinavischen Songwriter dieser Tage ist.

"The Emergency Album" erschien am 27. März 2020 über das New Yorker Label AntiFragile Music.

Video

Termine